Arbeit

Haus mit Atelier, Reichersbeuern

Auf dem Land soll ein Haus für zwei Generationen gebaut werden. Dazu kommt ein großes Atelier mit Wunsch nach viel Nordlicht und großen Wandflächen zum Hängen der Bilder.

Das Grundstück bietet ganz unterschiedliche Charaktere: nahe Bezüge wie die alten Eichen und den Kirchturm und ferne Blicke zu den Alpen oder über Reichersbeuern. Jeder Bereich im Haus fängt einen dieser Bezüge ein und sorgt für ein abwechslungsreiches Raumgefüge.

Energiekonzept und Materialität: Den massiven Kern bilden zwei übereinander angeordnete gemauerte Grundöfen. Sie werden aufgrund ihrer Speichermasse nur einmal am Tag angeheizt und strahlen über 24h ihre Wärme ab. Die Gebäudehülle aus massivem Holz (mehrschichtige Blockbauweise) fängt die Wärmestrahlung auf und speichert sie. Sie ist durch die Verarbeitung ohne Nagel, Leim und Oberflächenbehandlung voll rezyklierbar und bleibt diffusionsoffen. Die thermische Energie wird in den Bauteilen gespeichert.

Die ‚Haustechnik‘ wurde so einfach wie möglich gehalten. Die einzige „Technik“ sind 4,5kWpeak Photovoltaik am Dach. Sie decken die Warmwasseraufbereitung und den Strombedarf für die Hausgeräte ab.

Typ:   Mehrgenerationenhaus mit Atelier, Neubau
Bauherr: Privat
Planung und Ausführung: 2012-2014
Status:   Fertiggestellt 2014
Baukosten: 330.000 Euro netto
Merkmale:   Holzblockbauweise, Mischnutzung
Fotografie: Julia Pickel/N-V-O Architekten