Arbeit

Hackschnitzelheizhaus, Straubing

Der durch Leimholzbinder freigehaltene Dachstuhl ermöglicht ein Abkippen des Hackguts im Inneren des Gebäudes und vereinfacht so die Anlieferung. Durch seine stützenfreie Konstruktion kann der Grundriss leicht angepasst werden, sollten sich die Anforderungen an die Räume ändern….

Ein denkmalgeschützter Gebäudekomplex sollte für die kalte Winterzeit mit einer neuen Hackschnitzelheizanlage ausgestattet werden. Dies erfordete einen Neubau, welcher strassenseitig eine einfache Anlieferung neuen Schüttgutes ermöglicht. Dabei sollte sich der Neubau auf zurückhaltende Weise in die Nachbarbebauung und den angrenzenden Park einfügen. Von aussen wirkt es daher wie ein bescheidenes Scheunengebäude in Ortsrandlage. Im Inneren öffnet sich ein grosser, hallenartiger Raum. Von dort ergibt sich bei geöffneten Toren ein weiter Blick über die Felder. Parkseitig eröffnet das tief heruntergezogene Dach einen gedeckten Sitzplatz mit freiem Blick.

Die Heizanlage versorgt insgesamt sechs Wohneinheiten des angrenzenden Altbaus. Eine integrierte Werkstatt bietet die Möglichkeit für handwerkliche Arbeiten.

Typ:   Landwirtschaftliches Nutzgebäude, Neubau
Jahr:   Fertiggestellt 2008
Merkmale:   Holzbau, flexibel umnutzbare Halle, freier Dachstuhl,
Preis:   Holzbaupreis Bayerischer Wald 2011